Aussagen von Angehörigen

<zurück

 

 

 

Ich schätze an diesem Hause insbesondere…

 

Günter Augsburg
(Ehefrau Eva lebte von 4/2009 bis 5/2016 bei SCHEEL)

…die Fachkompetenz und der engagierte, persönliche Einsatz in allen Bereichen der Einrichtung, von denen die Bewohner in hohem Maße profitieren.

 

 

Gunther Plamböck
(Ehefrau Ingeborg lebt seit 2012 bei SCHEEL)

…die Freundlichkeit der Mitarbeiter, die sich auch ohne besonderen Anlass um die Bewohner bemühen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehme ich als ein eingespieltes Team wahr.

 

 

Hilde Dallner
(Lebenspartner Hans-Günther lebt seit 2012 bei SCHEEL)

…die Kompetenz und bin dankbar meinen Angehörigen in dieser freundlichen Pflegeeinrichtung zu wissen.

 

 

Gerda Bartel
(Ehemann Heinz lebte von 8/2012 bis 12/2015 bei SCHEEL)

…., dass sogar am Wochenende jemand aus der Leitungsebene im Hause ist und sich liebevoll gerade um die neuen Bewohner kümmert.

 

 

Hilke Große
(Ehemann Uwe lebte von 8/2009 bis 9/2015 bei SCHEEL)

….alle technischen Hilfsmittel, die eine Gefährdung der dementiell erkrankten Menschen minimieren und die familiäre Wärme in den lichtdurchfluteten Räumen.

 

 

Michaela Brandt
(Tante Luise Maaß lebt seit 2012 bei SCHEEL)

…die immer angenehme positive Atmosphäre des gesamten Hauses und den ausgesprochen aufmerksamen, geduldigen, liebe- und respektvollen Umgang mit den Bewohnern durch die kompetenten, freundlichen Mitarbeiter.

 

 

Linda Borchers
(Mutter Anneliese Tomfort lebte von 7/2014 bis 4/2016 bei SCHEEL)

….die engmaschige Kommunikation, die Beratung und die Problemlösungen besonders zur Berücksichtigung der Selbstbestimmung meiner Mutter.

 

 

Christel Meyer
(Ehemann Heinrich lebte von 8/2014 bis 8/2015 bei SCHEEL)
…die individuelle Zuwendung und gründliche Pflege meines Mannes sowie den persönlichen und herzlichen Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch der Austausch untereinander, z.B. in der Angehörigengruppe, die sich alle 6 Wochen trifft, ist für mich sehr wichtig.